Gedankenhygiene

In den letzten Tagen wird sehr viel über Hygiene gesprochen.

Wasche Dir lange und oft die Hände, huste in die linke Armbeuge, vermeide Menschenmengen und desinfiziere Deine Hände, wann immer es geht.

Das ist Körperhygiene.

Doch was ist mit unseren Gedanken? Die wenigsten Menschen denken über ihre Gedanken nach. Dabei sind uns unsere Gedanken weitaus näher, als jedes Virus auf unserem Planeten.

Was denkst Du? Wie denkst Du? Bauen Deine Gedanken Dich auf oder ziehen sie Dich runter?

Denk einmal darüber nach, denn Du bist die Summe Deiner Gedanken!

Was auch immer Du denkst, wird sich manifestieren. Denn Energie folgt Aufmerksamkeit:

  • Denkst Du, mir geht es schlecht, wird es Dir schlecht gehen.
  • Denkst Du, das schaffe ich nicht, wirst Du es nicht schaffen.
  • Denkst Du, der oder die mag mich nicht, wird er oder sie Dich nicht mögen.

Oft hilft es, mit positiven Gedanken in den Tag zu starten:

  • Was wünsche ich mir für den heutigen Tag?
  • Welche Schritte kann ich heute gehen, um noch näher an mein Ziel zu kommen?
  • Was werde ich mir heute gutes tun?
  • Welche positiven Überraschungen werde ich heute erleben?

Nur wenn Du mit Deinen Gedanken, ganz bewusst das bestellst, was Du Dir wünschst, kann das Universum es Dir auch liefern.

Übernimm jetzt die Verantwortung für Deine Gedanken!

Denke bewusst positiv, definiere Dein größtes Ziel, male es Dir bis in das kleinste Detail aus und freue Dich darauf, dass das Universum es Dir genau so oder vielleicht noch viel schöner und größer liefern wird.

Denn Du bist wertvoll!

  • Menschen sind wertvoll.
  • Du bist ein Mensch.
  • Du bist wertvoll!